HPC / Simulation

Profiling Toolkit für High Performance Computing

Hochleistungsrechnen (HPC, High Performance Computing) ist in vielen wissenschaftlichen Fachdisziplinen ein Standardforschungswerkzeug. Die Komplexität der HPC-Systeme steigt kontinuierlich, um die Leistung des Systems weiter zu steigern. Die meisten HPC-Anwender sind auf ihre lokalen Tier-3 Rechenzentren angewiesen.

Um die Aufmerksamkeit bezüglich der Effizienz ihrer Applikationen zu erhöhen, sollte es den Anwendern ermöglicht werden, eventuelle Gewinne von leistungserhöhenden Maßnahmen systematisch, einheitlich und verständlich greifbar machen zu können.

Das Ziel dieses Projektes ist es, ein Werkzeug zu entwickeln, dass jedem HPC-Anwender zur Verfügung steht. Das Werkzeug soll Metriken sammeln, es soll eine kurze übersichtliche Zusammenfassung der Leistung der Applikation liefern und die Möglichkeit bieten, über eine browser-basierte Benutzeroberfläche mögliche Flaschenhälse in der Applikation zu identifizieren. Die Applikation wird auf die jeweiligen HPC-Systeme der jeweiligen Mitglieder des Projektes entwickelt und getestet.